News

Super, Mädels des SVHU-Hockey!

Kategorie(n): Aktuelles, News

Klasse Feldsaison 2019, in jedem Spiel gaben die Mädels alles. Auch wenn wir mal schlecht gestartet sind, drehten diese Mädels manches Spiel am Ende. Am letzten Spieltag gaben Sie noch mal alles, um den Traum zu verwirklichen.

Trainer Olaf, Leonie, Maike und Co-Trainer Patrick übernahmen den Pokal Kleinfeldmeister 2019

Am Ende haben wir 19 Punkte und 27:5 Tore.

Ich, Olaf bin sehr stolz auf meine Mädels, die ich teilweise seit 4 Jahren als Trainer betreue.

Hatte nicht gedacht, den zweiten Titel nach Henstedt-Ulzburg zu holen, danke an alle, die uns geholfen haben. Diese Mädels haben es verdient, alle waren für einander da.

Natürlich suchen wir neue Spieler/in, die Lust haben Hockey zu lernen.

Bitte bei Olaf melden hockey.oli@sv-hu.de

Beckersbergstadion

Beckersbergstadion gesperrt

Kategorie(n): Aktuelles, News

Hallo liebe Mitglieder,

die Gemeinde hat ab sofort das Beckersbergstadion gesperrt. Grund dafür ist der Zustand der Laufbahn und die daraus resultierende Verletzungsgefahr.

Ab März/ April 2020 wird das gesamte Stadion grundsaniert und komplett gesperrt. Die Sanierungsarbeiten werden sich voraussichtlich bis Ende 2020 hinziehen.

Die Fußballer können den Rasenplatz bis zum Start der Sanierung weiter nutzen. Für die Leichtathleten suchen wir nach der Hallensaison Kooperationsmöglichkeiten mit umliegenden Vereinen.

Antrag auf Erweiterung der Duschkapazität im Sportpark Henstedt / Fußball

Kategorie(n): Aktuelles, News

Der Vorstand des SV Henstedt-Ulzburg möchte über diesen Weg die Mitglieder darüber informieren, dass der beigefügte Antrag bei der Gemeindeverwaltung eingereicht wurde.
Der Antrag wird voraussichtlich am 3.9.19 in der Sitzung des Bildungs-, Jugend-, Kultur- und Sportausschusses behandelt.


Sehr geehrter Herr Bauer,

sehr geehrte Damen und Herren,

der SV Henstedt-Ulzburg beantragt zur vorübergehenden Verbesserung der Umkleide- und Duschmöglichkeiten auf der Fußball-Anlage in Henstedt, Bürgermeister-Steenbock-Straße, die Aufstellung von mindestens zwei Dusch-Containern durch die Gemeinde Henstedt-Ulzburg. Diese vorübergehende Lösung muss bis zum Abriss und Neubau des Umkleidegebäudes auf der Anlage in Henstedt Bestand haben.

Begründung: Durch die intensivere Nutzung der Anlage in Henstedt wird der bereits heute bestehende Engpass an Duschmöglichkeiten weiter verschärft. Die intensivere Nutzung wird hervorgerufen durch die Zuordnung der Anlagen zu den Fußballvereinen FCU (Alstergymnasium) und SV Henstedt-Ulzburg (Anlagen Henstedt und Henstedt-Rhen). Deutlich dramatisch wird es durch den Umstand, dass Mädchen und Frauenmannschaften auf der Anlage trainieren und dort auch ihre Pflichtspiele durchführen. Getrennte Duschmöglichkeiten stehen in ausreichender Anzahl nicht zur Verfügung.

Nach unseren Recherchen beläuft sich der Preis für gebrauchte Container, die diese Anforderungen erfüllen, je nach Ausstattung, auf ca. 5.000,- Euro bis 7.000,- € pro Stück. Angebote für die beiden Varianten haben wir diesem Antrag zur Einschätzung und Prüfung beigefügt. Ggf. besteht über die kommunalen Verbindungen noch die Möglichkeit, Container aus den Kontingenten des BAMF zu beziehen, zumindest wurden Container vor einiger Zeit noch angeboten. Wir bitten die Verwaltung dieses über ihre internen Wege zu prüfen.

Der SV Henstedt-Ulzburg geht davon aus, dass die Bereitstellung der Container durch die Gemeinde Henstedt-Ulzburg erfolgt. Fußball in diesem Bereich ist Breitensport und für die Bereitstellung der Infrastruktur sehen wir die Gemeinde in der Pflicht. Das wäre auch im Rahmen einer Gleichbehandlung der Standorte und Vereine aus unserer Sicht erforderlich.

In Vorort-Terminen wurde bereits die grundsätzliche Möglichkeit der Aufstellung von Containern mit Frau Heydecke und Herrn Röver geprüft und als durchaus machbar beurteilt.

Mit sportlichem Gruß

Horst Werner
SV Henstedt-Ulzburg e.V.

Bauvorhaben – Unterstützung gesucht!

Kategorie(n): Aktuelles, News

Liebe Sportfreunde,
liebe Mitglieder,


der SV Henstedt-Ulzburg plant in der nächsten Zeit einige Bauvorhaben aufzulegen, die mit fachlicher Kompetenz begleitet werden müssen.
Wir suchen daher engagierte Mitglieder, die uns im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen möchten und uns für die Projekte mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Im Einzelnen geht es um folgende Projekte:

  1. Erweiterung der Duschkapazität im Sportpark Henstedt, der Sportstätte „rot“ des SV HenstedtUlzburg. Geplant ist hier die Aufstellung von zusätzlichen Duschcontainern.
    Ein entsprechender Antrag dazu liegt bereits bei der Gemeindeverwaltung vor.
  2. Neubau eines Umkleidegebäudes im Sportpark Henstedt.
    Bei diesem Projekt geht es um die Planung, Breistellung von Übergangskapazitäten, Abriss und Neubau des Umkleidegebäudes.
  3. Grundlegende Sanierung des Sportlandes in der Olivastr.
    Für diese Sportstätte ist eine umfassende Sanierung vorgesehen, die das Gebäude in einen Stand versetzt, dass wir dort für die nächsten 25 Jahre einen weitestgehend störungsfreien
    Betrieb haben.
  4. Absicherung des Sportlandes gegen „Hochwasser“, dass, hervorgerufen durch Starkregen, in das Gebäude eindringt.

Alle vier Projekte haben ihre eigenen Herausforderungen, für die wir auf der Geschäftsstelle und im Vorstand bei weitem nicht alle Kompetenzen bereitstellen können.
Daher jetzt der Aufruf an Interessierten Mitglieder, die auch Spaß an solchen Aufgaben haben, sich mit dem Vorstand in Verbindung zu setzen um ggf. weitere Details abzusprechen.

Kontaktaufnahme gerne über Horst Werner (Vorstand) unter
Tel.: 0173 2 046 046
Mail:
hwe@sv-hu.de

Holsteiner Runde will sich einbringen

Kategorie(n): News, Presseinformationen

Arbeitsgemeinschaft der Großsportvereine tagte in Stockelsdorf;
Mareike Busch neues Vorstandsmitglied

Die Holsteiner Runde, die Arbeits- und Interessengemeinschaft der Großsportvereine in Schleswig-Holstein, hat in Stockelsdorf seine diesjährige Mitgliederversammlung abgehalten. Vertreter der 19 Mitgliedsvereine nahmen den Bericht des Vorstandes entgegen und tauschten sich über sportpolitische Themen aus.

Stockelsdorf Bürgermeisterin Julia Samtleben hob in ihrem Grußwort die sportliche, gesellschaftliche und soziale Kraft des Sports hervor und lobte die qualitativ hochwertige und professionelle Arbeit der Holsteiner-Runde-Vereine.

Neu in den Vorstand der Holsteiner Runde wurde Mareike Busch vom TSV Schwarzenbek gewählt. Sie folgt Christoph Blöh vom SVT Neumünster und bildet nun gemeinsam mit Rüdiger Höhne (TSV Reinbek), Uwe Hönke (VfL Pinneberg), Mark Müller (Elmshorner MTV) und Christof Rapelius (Kieler MTV) den fünfköpfigen Vorstand. Hönke wurde als Sprecher des Vorstandes bestätigt.

Die Holsteiner Runde hat sich vorgenommen, Themen der Sportentwicklung noch stärker in den Fokus ihrer Arbeit zu rücken und sich beispielsweise in den Prozess „Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein“ aktiv einzubringen. Gezielte Aus- und Fortbildungen und ein enger Austausch mit dem Landessportverband gehören zu den weiteren Schwerpunkten der Holsteiner Runde, die mit ihren 19 Vereinen rund 70.000 Vereinsmitglieder vertritt. Auch der SV Henstedt-Ulzburg ist Teil der Holsteiner Runde.

Foto vlnr: Mark Müller (Elmshorn), Rüdiger Höhne (Reinbek), Mareike Busch (Schwarzenbek), Uwe Hönke (Pinneberg) und Christof Rapelius (Kiel)

Lacrosse: Jan Endrigkeit ist Jugendtrainer des Jahres

Kategorie(n): News

Lacrosse, was ist das überhaupt? Seit mehreren Jahren laufen Jungs und Mädchen mit komischen, an Kescher erinnernde Sportgeräte durch unseren Ort. Lacrosse, eine ursprünglich von den nordamerikanischen Indianern kommende Sportart, erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Im Herren- und Damenbereich ist Lacrosse weit verbreitet, auch die Jugendarbeit steht im Fokus. Bei uns im SV Henstedt-Ulzburg ist mit der Lacrossesparte etwas entstanden, was es bisher in Deutschland nicht gab: eine Mannschaft, deren Fokus voll auf Kindern und Jugendlichen liegt. Natürlich ist auch jeder Erwachsene willkommen und kann bei uns Lacrosse kennenlernen und auch spielen, allerdings ist unser vorrangiges Ziel, die Jugend zu entwickeln.

Und dieses Ziel, dieses Engagement ist nun vom DLaxV, dem deutschen Lacrosse Verband, dem Dachverband aller Lacrosse in Deutschland, ausgezeichnet worden. Im Rahmen der deutschen Meisterschaften der Herren und Damen am Wochenende 22./23.06. und auch schon im Rahmen der deutschen Jugendmeisterschaften eine Woche davor wurde unser Trainer und Abteilungsleiter, Jan Endrigkeit, mit dem Titel „Jugendtrainer des Jahres 2019“ geehrt. Mit dieser Auszeichnung würdigt der DLaxV außergewöhnliche Leistungen und Einsatz im deutschen Lacrosse. Wir sind stolz, Trainer wie Jan in unseren Reihen zu haben.

Und wer nun Lust bekommen hat, dies live zu erleben: Schaut einfach mal beim Training vorbei und probiert Lacrosse aus. Nach den Sommerferien sind unsere Lacrosser wieder jeden Dienstag und Freitag auf dem Kunstrasenplatz der Grundschule Ulzburg in der Schulstr. zu finden, näheres auf der Spartenseite.

SVHU Lacrosse gewinnt „Scheine für Vereine“

Kategorie(n): News

Das Glück ist uns hold! Noch haben unsere Lacrosser – die HULX – keine großen Erfolgsnachrichten vom Spielfeld zu berichten, dafür umso mehr Meldungen „Off-Field“. Schon in der vergangenen Woche flatterte bei der Abteilungsleitung eine freudige Ankündigung ins Haus, am Dienstag wurde diese dann umgesetzt. Die HULX haben sich erfolgreich bei SCHEINE FÜR VEREINE, eine Aktion der LBS Bausparkasse, beworben. Über 500 Vereine haben Ihren Namen in den Lostopf geschmissen, die HULX sind eine der wenigen Mannschaften, die gezogen wurden. Pünktlich zum Trainingsbeginn besuchte uns Herr Näsert, Bezirksdirektor der LBS Elmshorn, auf unserem Feld. Im Gepäck hatte er neben einer tollen Urkunde auch direkt den Scheck über 500,- Euro. Natürlich ist dies eine sehr willkommene Überraschung für alle. Wir werden den Gewinn nun in weiteres Trainingsequipment investieren, um weiter qualitativ hochwertiges und anspruchsvolles Training anzubieten. Ein großes Dankeschön geht von uns an die LBS.

Lacrosse-Abteilung startet Schulprojekt

Kategorie(n): News

Nach den Sommerferien in Schleswig-Holstein startet an der Grund- und Gemeinschaftsschule Olzeborchschule ein neuer Jahrgang mit Sportklassen. Im Rahmen dieser Klassen wird auch die Sportart Lacrosse angeboten und die SVHU-Lacrosseabteilung wird den ein oder anderen Tag vor Ort unterstützen.

SVHU erhält DFB Ehrung

Kategorie(n): News

Beim SHFV Vereinsdialog übergab der designierte SHFV Präsident Uwe Döring Abteilungsleiter Andreas Cornelsen und dem SVHU Aufsichtsratsvorsitzem Timo Scholle den mit 500 Euro dotiertem Preis für 100 Jahre Fussball in Henstedt-Ulzburg.

Nach dem offiziellen Teil wurde zur Arbeitssitzung übergegangen und Themen im Bereich Jugend, Schiedsrichter und Durchführungsbestimmung besprochen.

 

Henstedt-Ulzburg läuft 2019

Kategorie(n): News

„Henstedt-Ulzburg läuft 2019“ war der erwartet gesellschaftliche Höhepunkt in der Großgemeinde vor den Toren Hamburgs. Es war ein Fest der Superlative  für die ganze Familie, inszeniert vom Sportverein Henstedt-Ulzburg mit tatkräftiger Unterstützung örtlicher lokaler Institutionen  und  dem Verein  Henstedt-Ulzburg Bewegt e.V..  2018 Anmeldungen waren ein neuer Rekord. Auch dank des hervorragenden Wetters überquerten 1853 Starter die Ziellinie, ebenfalls eine neue Bestmarke. Im Hauptlauf  über 10 000 Meter setzten sich auf amtlich vermessener Strecke Henning Lenertz (Team Willpower) in 35:28 Min und Jessika Ehlers (SG Athletico Büdelsdorf, 38:40 min) durch. Über 5000 Meter gewannen  Alexander Schilling (Bramstedter TS, 16:33 min) und Jessika Ehlers (17:52 min), die binnen 90 Minuten beide Rennen absolvierte. Bürgermeister Stefan Bauer,  seine Stellvertreterin  Claudia Meyer sowie zahlreiche Kommunalpolitiker ließen es sich nicht nehmen, den Sportlern ihre Referenz zu erweisen. Eine Abordnung der Grünen zog sogar selbst die Laufschuhe an und machte mit.

Das Laufspektakel war ein großes Volksfest für alle Bürger Henstedt-Ulzburgs, teils, um sich selbst sportlich zu betätigen, teils,  um aus Solidarität, die Sportler anzufeuern.  Es war eine gelungene Feier  für Jung und Alt, initiiert vom Sport  als Teamarbeit  für das Gemeinwohl.  Mit im Boot waren auch zahlreiche regionale Unternehmen, die als Sponsoren und Förderer ihrer sozialen Verantwortung Rechnung trugen und mit ihrem Engagement  eine solche Groß-Veranstaltung erst möglich machten. Rewe, Region Nord  präsentierte die Titelsponsor den 12. Volkslauf, die Raiffeisenbank EG, die Sparkasse Südholstein, Hamburg Airport Wilhelm.tel, Frey und Lau, die AOK, Schweinske, Kluth, MF Gabelstapler, die Fleischerei Nowatzki, Sebapharma und die Pharmazeutix Apotheke unterstützten den Lauf, den Wetzstopp als Lauf-Logistik-Unternehmen für die Zeitmessung verantwortlich begleitete. Wie in vielen Jahren zuvor  war die Right Vision GmbH  für den reibungslosen technischen Ablauf verantwortlich. Die örtliche Polizei, die Freiwillige Feuerwehr das DRK Henstedt-Ulzburg und der Bauhof und nicht zuletzt 110 freiwillige Helfer aus dem Verein wirkten daran mit, dass alles in geregelten Bahnen  ablief. „Keine besonderen Vorkommnisse“, zogen die Einsatzkräfte ein rundum positives Fazit nach dem Ende der Veranstaltung. „Sponsoren und Unterstützer waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Einige haben bereits für das kommende Jahr wieder zugesagt“, resümierte Bernd Dieter Stoffer, der tatkräftig  im Orga-Team mitgewirkt hatte.  „In meiner Funktion als Aufsichtsrat  möchte ich allen Helferinnen und Helfern meinen Dank aussprechen. Soweit ich das beurteilen konnte, hat es allen viel Spaß gemacht. Besonders gilt mein Dank Doris Sagasser. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wäre die Veranstaltung nicht denkbar. Ein weiteres Dankeschön gebührt Frank Bueschler mit seinem Team von „HU-Bewegt e.V.“. Er hat den wichtigen Teil der Veranstaltungstechnik souverän gemeistert. Und nicht zuletzt möchte ich Ramona Bücker herausheben. Sie hat die Veranstaltung bei ihrer Premiere hervorragend mit viel Herz moderiert“,  verteilte Stoffers  Komplimente an die „tragenden Säulen“  eines Orga-Teams, das einfach von Anfang bis Ende einen guten Job gemacht hatte. Vereins-Vorstand Michael Büll dankte auch im Namen seiner Kollegen Horst Werner, Tim Bracklow  und Sebastian Griese allen, die zum Gelingen beigetragen hatten: „Ich habe mit vielen Teilnehmern, Gästen und Sponsoren gesprochen und alle waren begeistert und freuen sich auf 2020. Dieses Event hat die große Bedeutung unseres SV HU für die  Gemeinschaft in der Gemeinde gezeigt. Eine Gemeinde. Ein Verein. Eine Bewegung“, so Büll.

„Das war eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir hatten einen richtigen Volkslauf. Ich habe nach der Veranstaltung mit Läufern, Helfern und Sponsoren gesprochen und von allen Seiten positives Feedback bekommen“, zog auch  Organisations-Chefin Doris Sagasser zufrieden Bilanz. Sie hat die 13. Auflage von „Henstedt-Ulzburg läuft“ schon auf Freitag, 15. Mai 2020  terminiert.